X

Leben heisst wachsen

Unbekannt

Psychotherapie

Oftmals wird dem Begriff Psychotherapie mit großen Vorbehalten begegnet. Für mich ist deshalb „Wachstum“ das geeignetere Wort. Therapie kann ein Erlebnis sein, wie eine Abenteuerreise! Sie kann unglaublich spannend sein und sogar Freude bereiten. Ich möchte Ihnen deshalb etwas die Angst nehmen, dass Sie bei der Bearbeitung Ihrer Konflikte bzw. „Lebensthemen“ nur Schmerzen verspüren werden. Therapie ist nichts anderes als lebendiges Lernen und Sie werden, wenn Sie sich vollständig darauf einlassen Gefallen daran finden, immer mehr über sich zu erfahren und somit durch diese neue Klarheit wachsen.

Dieser Prozess kann jedoch einen längeren Zeitraum in Anspruch nehmen als bei der Beratung. Hinter Ihren aktuellen Gründen sich Hilfe und Unterstützung zu holen, verbergen sich oft lebensgeschichtliche Muster, die in der Kindheit dem Überleben bzw. Ihrem Schutz dienten, Sie heute aber möglicherweise blockieren.

In einer vertrauensvollen und geschützten Atmosphäre werden wir deshalb im gemeinsamen Dialog und mithilfe von erlebnisorientierten Methoden untersuchen, wie Sie sich im Hier und Jetzt blockieren. Dies kann helfen, Ihnen Ihre Themen bewusst zu machen, sodass Sie diese bearbeiten können. Durch die Förderung der Selbstwahrnehmung während der Sitzungen werden Ihnen Ihre eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Wünsche intensiver zugänglich. So wird ein innerer Wachstumsprozess in Gang gesetzt, der wirkliche Veränderung möglich macht und Sie wieder in Kontakt mit dem Fluss der Lebensenergie bringt.

In der Einzeltherapie kann ich Sie unterstützen bei:

  • Ihrem persönlichen Wachstums- und Entwicklungsprozess
  • Schwierigen Lebenssituationen
  • Überforderungssituationen
  • Neuorientierung in Lebensphasen
  • Beruflichen Krisen
  • Kontaktschwierigkeiten
  • Beziehungsstörungen
  • chronischen Ängsten
  • Psychosomatischen Beschwerden/Erkrankungen
  • Trauer- und Verlusterfahrungen
  • Depressiven Verstimmungen
  • Essstörungen
  • Schwierigkeiten im Umgang mit Emotionen

Eine kurzfristige, therapeutische Unterstützung ist auch  zur Überbrückung der Wartezeit auf einen »Kassenplatz« möglich.